Holzzahnbürsten im Test

Aus den letzten Artikeln weißt Du ja, dass wir seit dem Sommer relativ viel umgestellt haben und inzwischen ein nahezu plastikfreies Badezimmer haben und auch sonst sehr viel verändert haben.

Eine der spannendsten Neuerungen war die Holzzahnbürste. Wir haben bis dato 3 verschiedene Typen getestet und ich habe für Dich verglichen.  (Werbung, da Markennennung – alles selbst bezahlt)

  1. Bambuszahnbürste von Care Elite

Die Fakten: Die Holzzahnbürste wurde nachhaltig aus Bambusholz und Naturborsten aus Kohle biologischen Kunststoff Nylon 4 produziert.  Auf der Homepage von Care Elite findest Du folgende Information dazu: Nylon 4 ist ein Bio-Kunststoff, der aus Kohlenstoff, Wasser und Luft besteht und kompostierbar ist. Bambus-Holz ist sehr widerstandsfähig und bietet die perfekten Bedingungen für die Nutzung als Hygiene-Artikel.

Unser Fazit: Wir finden die schwarzen Borsten toll. Irgendwie war das was Besonderes im Badezimmer. J Für die Kinder war jedoch der Bürstenkopf zu groß und Kinderzahnbürsten gibt es von Care Elite nicht (jedenfalls nicht zum Zeitpunkt meiner Bestellung). Und ehrlich gesagt fand ich das auch. Allerdings fand ich den Preis ziemlich gut. Ich hatte gleich eine 6er-Familienpackung bestellt. Zum Unterscheiden hatten die Zahnbürsten Tiersymbole eingraviert. Das kam bei den Kindern super an und auch musste immer schmunzeln. Prima fand ich die Verpackung. Einfach ein Recyclingkarton und gut. Ohne Tütengedöns oder sonst was. Daumen hoch!

 

  1. Holzzahnbürste von Humble

Die Fakten: Ich gestehe, ich bin eine suchtkranke DM-Einkäuferin. Ich laufe einfach gern durch die Gänge und warum auch immer hat das Marketingteam von DM mich voll im Griff. In keiner anderen Drogeriekette fühle ich mich wohler und von den Produkten angesprochener als eben dort. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass nun auch DM Holzzahnbürsten anbietet. Zur Humble Brush findest Du folgende Fakten via DM: Die Zahnbürste Mittel von Humble Brush ist umweltfreundlich, nachhaltig und hat einen 100% natürlichen, biologisch abbaubaren Griff aus Bambus. Sie hat zudem eine kompostierbare Verpackung und Qualitätsborsten von Dupont.

Unser Fazit: Ein großes Pro fanden wir die unterschiedlich farbigen Borsten. Für die Kinder natürlich großartig. Doch auch hier ist der Borstenkopf recht groß, sodass das Putzerlebnis für uns keinen Unterschied zur Bambusbürste von CareElite machte. Contra für mich, dass der Verpackungskarton nicht nur unnötig beschichtet war, in dem Karton um die Bürste war zusätzlich eine beschichte Papiertüte. Schade, da gibt es bessere Umverpackungslösungen.

 

  1. Holzzahnbürste von Hydrophil

Die Fakten: Die wohl bekannteste Holzzahnbürste hat als Letztes Einzug in unser Bad gehalten. Irgendwie hatte ich mich gewährt, weil ich dachte, die Marke ist irgendwie so „Mainstream“-behaftet, dass ich gern was Anderes testen wollte. Aber da wir mit den anderen beiden Varianten ja noch nicht recht zufrieden waren, sind sie doch im Einkaufskorb gelandet.  Hydrophil gibt uns auf deren Homepage diese Informationen zur Zahnbürste: Der Griff besteht aus besonders schnell nachwachsendem Moso–Bambus und ist biologisch abbaubar. Während seiner zweijährigen Wachstumsphase erreicht Moso–Bambus eine Höhe von bis zu 20 Metern erreicht. Künstliche Bewässerung kommt bei unserem Bambusanbau nicht zum Einsatz, ebenso wenig wie Pestizide oder andere Chemikalien.  Die biobasierten Borsten werden aus Rizinusöl gewonnen. Das aus der Pflanze gewonnene Öl wird zu Bio–Nylon verarbeitet und ist frei von BPA und Erdöl. Konsequent ökologisch sind auch die lösemittelfreien Buntlacke des Naturfarbenherstellers AURO, welche zum Färben der Griffe verwendet werden.

Unser Fazit: Man kann Familienpackungen mit vier großen und zwei kleinen Bürsten kaufen, was für uns super ist, da meine Jüngste mit den großen Zahnbürsten natürlich nicht zurechtkommt. Das war natürlich großartig. Zudem konnte ich bei den vier Großen unterschiedliche Farben am Griff auswählen. So kommt es nicht zu Verwechslungen – bei fünf Menschen im Bad doch ein wichtiger Punkt J! Ein weiteres Pro: Der Bürstenkopf ist kleiner als bei unseren anderen Holzzahnbürsten und der Übergang zum Griff ist schmaler, was das Putzen für uns alle angenehmer macht. Die Verpackung ist aus Recycling Karton, ohne unnötigen weiteren Müll.

Für uns ist – Stand jetzt – die Zahnbürste von hydrophil die Siegerin! Sie verdient ihren „Mainstreamhype“ also zu Recht und wir bleiben erst mal bei diesem Modell. Falls uns eine andere Bürste noch mehr überzeugt, teile ich Dir das natürlich sofort mit 😉

lrg_dsc01975

Hast Du schon Holzzahnbürsten versucht? Wie kommst Du damit zurecht? Hast Du ein Lieblingsmodell?

Ich freu mich auf Dein Feedback!

Hab einen guten Start in die Woche!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s